Babybalsam liegt auf weißen Handtusch

Unser Babybalsam: Für Wind und Wetter!

Über das Jahr hinweg ist unsere Haut häufig Temperaturschwankungen ausgesetzt und versucht dennoch alles im Lot zu behalten. Die Haut von uns Erwachsenen ist es gewohnt, doch für die Haut unserer Kleinen ist das schon eine Herausforderung. Der Eigenschutz der Haut ist bei ihnen einfach noch nicht vollständig entwickelt. Deswegen kannst du die Haut deines Babys vor allem in der kalten und windigen Jahreszeit wunderbar mit einem besonderen Wind- und Wetter-Balsam schützen.

  1. Warum brauchen Babys & Kinder einen extra Wind- und Wetter-Balsam?
  2. Was gibt es bei Babypflege im Winter zu beachten?
  3. Der junglück Babybalsam
  4. Zusätzliche Tipps für den Winter mit Baby

1 Warum brauchen Babys & Kinder einen extra Wind und Wetter-Balsam?

Die Haut von Neugeborenen und Kindern bis einschließlich zum zehnten Lebensjahr ist dünner und sensibler gegenüber äußeren Einflüssen als die Haut von uns Erwachsenen. Das Unterhautfettgewebe ist eigentlich fast nicht vorhanden und die Talg- und Schweißdrüsen arbeiten noch nicht richtig, wodurch die Haut noch weniger mit essenziellen Lipiden versorgt wird und damit schneller austrocknen kann. Deshalb erfahren die Kleinen Temperaturunterschiede noch intensiver und ihr Haut hat größere Schwierigkeiten, diese aus eigener Kraft auszugleichen. Also hier ist Unterstützung gefragt, um in den kalten Monaten den natürlichen Fett- und Feuchtigkeitshaushalt durch regelmäßiges Eincremen in Balance halten zu können.

2 Was gibt es bei Babypflege im Winter zu beachten?

Spaziergänge sind wichtig für Eltern und Kind, auch bei Wind und nasskaltem Wetter. Der Organismus wird mit Sauerstoff versorgt, das Immunsystem gestärkt und Stoffwechselfunktionen angekurbelt. Zudem werden der Kreislauf und die Atmung angeregt, daher ist es von großer Bedeutung, täglich mit deinem kleinen Entdecker die Welt im Freien zu erkunden. In den ersten Wochen nach der Geburt jedoch bitte nicht bei Temperaturen unter 10 °C und auch möglichst nicht bei zu starkem Wind. Achte auch besonders auf das Köpfchen, also Mütze und Handschuhe nicht vergessen!

Öl statt Wasser:

Gerade wenn es draußen kalt ist, ist es wichtig, eine Creme mit hohem Fettgehalt zu wählen. Wasserbasierte Cremes kühlen zusätzlich die Haut runter, entziehen noch mehr Feuchtigkeit und können bei sehr tiefen Temperaturen sogar auf der Haut gefrieren. Achte daher auf natürliche Lipidquellen, sprich auf natürliche Pflanzenöle wie Mandelöl oder Jojobaöl. Rückfettende Grundlagen wie Sheabutter oder Kakaobutter sorgen zudem dafür, dass die Feuchtigkeit in den Hautschichten gespeichert wird und ausreichend Lipide vorhanden sind. Mineralöle, Paraffine, Parabene oder reizende Konservierungsmittel haben bei der Kinderpflege nichts zu suchen. Auch Inhaltsstoffe, die als Parfüm deklariert werden, sollten nicht auf Babyhaut gelangen, da sie zusätzlich Hautreizungen hervorrufen können.

Creme die Haut daher lieber häufiger, aber mit weniger Produkt ein, so kann die Creme besser in die Haut einziehen und sie ist gut geschützt, anstatt überfordert zu sein. Es gilt nur so viel zu nehmen, dass die Haut es problemlos aufnehmen kann.

3 Der junglück Babybalsam

Der junglück Babybalsam ist aufgrund seiner Kombination von Mandel- und Aprikosenkernöl reich an Öl- und Linolsäuren und gilt daher als sehr hautfreundlich zu empfindlicher Babyhaut. Er zieht schnell ein und unterstützt den natürlichen Säureschutzmantel bzw. die Barrierefunktion der Haut. Das enthaltene Jojobaöl ist reich an Vitamin E (Tocopherol) und schützt so die Zellen vor Feuchtigkeitsverlust. Das Vitamin wirkt zusätzlich antioxidativ und hilft so die neuen Umwelteinflüsse besser zu verarbeiten. Sheabutter und Kakaobutter geben dem Balsam seine gewünscht cremige Konsistenz und verleihen der zarten Babyhaut Geschmeidigkeit. Gesammelt bieten diese Lipide eine wasserfreie Hautschutzcreme, die aufgrund ihrer Galenik ganz ohne Konservierungsstoffe auskommt. Sie bildet im Nu einen pflegenden Schutzfilm auf der Haut, lässt sich leicht auftragen und klebt nicht.

Ringelblumenextrakt hat durch seine wertvollen Inhaltsstoffe wie Carotinoide, Flavonoide und Saponine eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung. Trockene und irritierte Haut wird von der Kraft der Calendula mit Feuchtigkeit versorgt und zusätzlich wird die Regeneration und Zellerneuerung der Haut angeregt.


Der Babybalsam

Schau direkt in unserem Shop vorbei. Dort findest du auch eine genaue Auflistung der Inhaltsstoffe.

Zum Produkt

Anwendung:

Creme Gesicht und Hände deines Babys circa 20 Minuten bevor es nach draußen geht mit dem junglück Babybalsam ein. Achte besonders darauf, dass die Wangen gut Produkt abbekommen.

Durch seine milde Formulierung ist der Babybalsam auch wunderbar für trockene Kinder- und Erwachsenenhaut geeignet. Abends als Nachtpflege, als spezielle Pflege auf trockenen Stellen oder auch als Tagespflege, der Balsam für die ganze Familie!

4 Zusätzliche Tipps für den Winter mit Baby

Häufiges Baden vermeiden

Gerade bei Babys, die noch zu klein sind für sandige Spielplätze und Co, reicht es aus sie 1-2-mal die Woche zu baden. Die Haut des kleinen Babys kühlt schnell aus, deshalb lege in den kalten Tagen die Badezeit besser in die Abendstunden, dann kannst du dein Kind anschließend direkt in das warme Bettchen legen. An badefreien Tagen kannst du Milchreste sowie auch den Windelbereich abends vor dem Schlafen gehen gründlich mit einem lauwarmen Waschlappen säubern. Als Pflege danach eignet sich wunderbar unser Babyöl oder auch unsere pflegende Babylotion.

Zwiebellook – der beste Weg

Wie auch bei uns Erwachsenen bewährt sich auch bei den Kleinen der sogenannte Zwiebellook. Mehrere dünne Schichten übereinander schaffen, dass die Luft dazwischen isolierend wirkt und uns mollig-warm hält. Und im Gegenzug, wenn es zu heiß wird, kannst du jederzeit eine Kleidungsschicht wieder ausziehen. So ist dein Kind für jede Temperatur gewappnet.

Dickes Fleece & Wärmflasche

Einmal in den Kinderwagen drapiert, bewegen sich die kleinen Babys kaum mehr und schlummern meist schon nach wenigen Momenten. Daher kühlen sie schneller ab und benötigen eine extra wärmende Schicht. Lege gerade an den kühlen Tagen vor den Spaziergängen eine Wärmflasche in den dicken Fleece-Schlafsack im Kinderwagen. So hat es die kleine Maus von Anfang an kuschelig in ihrem Bettchen auf Rädern. Sollte die Wärmflasche noch zu heiß sein, wenn ihr loswollt, nehme sie wieder raus. Ansonsten kann sie auch ganz unten im Fußbereich während des Spaziergangs bleiben und wärmen.

Ganz nah am Körper tragen

Eine andere Möglichkeit wäre es, das Baby direkt am Körper zu tragen in einem Tragetuch oder einer speziellen Babytrage. In den ersten Monaten immer mit Gesicht zu dir. Ihr spendet euch gegenseitig Wärme und dein Baby wird in die Zeit der Schwangerschaft zurückversetzt. Dein Herzschlag, dein Atem und auch deine Nähe beruhigen es!

Take care

Calendula – Tradition, Wirkweise und Benefits

Erfahre mehr über den Hero-Inhaltsstoff unserer Babypflegeserie.

Zum Beitrag

Quellen:

  • Elsässer Sabine, Körperpflegekunde und Kosmetik, Springer Medizin Verlag Heidelberg 2008
  • https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2018/daz-38-2018/hochempfindlich
  • https://www.ecco-verde.de/info/inhaltsstoffe/calendula

1 Kommentar


  • Angela MAtteini

    Ciao mi chiamo Angela, ho 25anni,sono italiana.
    Mi piacciono i vostri prodotti.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen