January 26, 2021

Das JUNGLÜCK Schulbauprojekt in Malawi

by Redaktion

Bildung öffnet Türen, ermöglicht eine perspektivenreiche Zukunft und doch ist sie in viel zu vielen Ländern heute immer noch nicht für jedes Kind zugänglich – ein Zustand, den es zu ändern gilt. Und es ist eine Herzensangelegenheit dazu beizutragen. 

Benedikt, unser Gründer, hat sich bei der Planung des sozialen Engagements ganz bewusst für den Schulbau entschieden: 

"Bildung ist der Schlüssel für eine nachhaltige Zukunft und ein selbstbestimmtes Leben. Daher sind wir überglücklich und stolz, dass unser Herzensprojekt, die Schule in Malawi, nun umgesetzt ist und wir über 400 Schüler*innen dabei helfen können, ein chancenreiches Leben zu führen."

Dieses besondere Projekt war lange bei uns in Planung und kreiste in unseren Köpfen herum, weshalb wir uns umso mehr freuen, es von Anfang bis Ende begleitet haben zu dürfen! 

Nach langen Planungen hat der Bau mit dem ersten Spatenstich im März 2021 begonnen. Im Sommer kam dann der schuleigene Brunnen hinzu und im September war der Bau der Schule abgeschlossen. Die Einschulung der Kinder und Nutzung der Klassenräume musste aber leider, aufgrund der Corona-Pandemie ein wenig auf sich warten lassen. Aber: Dank der Glückswoche konnten wir gemeinsam mit der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP eine Solaranlage finanzieren, sodass die Schule nun auch nach Einbruch der Dunkelheit für Abendkurse für Erwachsene oder gesellige Versammlungen der Gemeinde genutzt werden kann. 

Nun ist sie aber offiziell eröffnet: Die Nakatete abc-Primary in Ntambo! Wieso gerade dieser Schulname? Die Schulen in Malawi werden meistens nach der Region, Flüssen oder Bergen benannt und Nakatete ist ein Fluss in der Nähe der Schule. Zum Schulstart haben wir alle Schüler*innen mit Kladden, Schulheften und Bleistiften ausgestattet - damit es dann auch gleich richtig losgehen kann. Genau 502 Schüler*innen gehen dort nun zur Schule. Wir könnten über dieses Projekt nicht glücklicher sein! 

Dieses Video haben wir zum Schulstart zugesendet bekommen: 

Aber nun mehr zu der Organisation, die dieses wunderbare Projekt erst möglich macht.

Um dieses Projekt ins Leben rufen zu können, haben wir die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP unterstützt, die weltweit bereits über 600 Schulen in 52 Ländern gebaut hat. FLY & HELP hat es sich zum Ziel gesetzt, Bildung in Regionen zu bringen, in denen Kinder sie andernfalls nur sehr schwer oder gar nicht erhalten können. Seit 2009 hat die Stiftung bereits über 120.000 Kindern in Afrika, Asien und Lateinamerika ermöglicht, Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen. Die lokale Umsetzung des Schulbaus im Malawi erfolgt durch die Partnerorganisation abc-Gesellschaft.

Um dieses Projekt ins Leben rufen zu können, haben wir die abc-Gesellschaft unterstützt, die Schule in Malawi zu bauen – die 27. von der Organisation ermöglichte Schule allein in diesem Land, um genau zu sein. Die abc-Gesellschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, Bildung in Regionen zu bringen, in denen Kinder sie andernfalls nur sehr schwer oder gar nicht erhalten können. Seit 1984 haben sie so in Ecuador, Peru, Bolivien, Sri Lanka, Nepal und Malawi vielen Kindern einen geeigneten Ort zum Lernen geschenkt und auch Erwachsenen durch ihre Initiativen das Erlernen von Lesen und Schreiben ermöglicht. 

Schulkinder aus Malawi

Malawi liegt im süd-östlichen Zipfel Afrikas und ist eines der ärmsten Länder des Kontinents. Für die dort lebenden Kinder sind die Wege zur Schule häufig leider sehr lang (teilweise 5-8 km pro Strecke) und können besonders für Mädchen eine tägliche Gefahr darstellen, da auf diesen Kilometern leider häufig auch Übergriffe stattfinden. Aufgrund der Entfernung können viele kleine Kinder die weiten Wege noch nicht bewältigen und verlieren so wertvolle Jahre der Bildung, wenn sie erst mit ca. 8 Jahren die Kraft haben, diesen Weg hinzulegen. Im Distrikt Mulanje des Orts Mtamba, wo die Schule gebaut wird, kommt noch erschwerend hinzu, dass der Weg in der Regenzeit durch starke Flüsse unbegehbar wird. Aus all diesen Gründen gehen viele Kinder gar nicht erst in die Schule. 

Doch selbst wenn die Kinder es zur Schule schaffen, sitzen beziehungsweise stehen sie häufig mit bis zu 150 weiteren Schüler*innen in einem kleinen Klassenraum. Das ist ein Umfeld, in dem erfolgreiches Lernen unmöglich ist. 

Schulwege in Malawi

Eine Schule in Mulanje ist also unbestreitbar notwendig, um den Kindern einen sicheren Schulweg und einen angemessenen Ort zum Lernen zu geben. Wir freuen uns enorm, FLY & HELP bei der Umsetzung dieses Bauprojekts unterstützt zu haben. 

Wir möchten aber auch ein ganz großes Dankeschön an euch aussprechen! Denn ohne eure treue Unterstützung über die letzten Monate und Jahre hinweg wären wir nicht in der Lage gewesen, ein so großes Projekt umzusetzen. Wir hoffen, dass ihr genauso wie wir auf die Begleitung dieses Projekts gespannt seid und euch mit uns und FLY & HELP über die erfolgreiche Eröffnung der Schule freut!

junglück-malawi-kosemtik

Eurer JUNGLÜCK-Team 

  

Unsere sozialen Projekte

Hier bekommst du noch weitere Einblicke zu den verschiedenen Projekten, die wir unterstützen.

Zu den Beiträgen

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen