Junge Haut

Junge Haut

WAS IST EIGENTLICH JUNGE HAUT?

Als junge Haut bezeichnen wir die Haut von Menschen im Alter von circa 12 bis 18 Jahren. Besonders zeichnet eine junge Haut das ebenmäßige, widerstandsfähige Hautbild und die schnelle Regenerationsfähigkeit aus. Grundsätzlich können alle vier Hauttypen bei junger Haut auftreten. Und mit der Pubertät und den hormonellen Umstellung des Körpers haben tatsächlich alle Hauttypen etwas zu tun. Denn trotz einer ausgeglichenen Talgproduktion und einem idealen Feuchtigkeitshaushalt kann deine Haut während der Pubertät zu öligem Glanz und Akne neigen. Deine Haut braucht jetzt vor allem milde Produkte, die trotzdem gründlich reinigen. 

WAS IST EIGENTLICH JUNGE HAUT?

Als junge Haut bezeichnen wir die Haut von Menschen im Alter von circa 12 bis 18 Jahren. Besonders zeichnet eine junge Haut das ebenmäßige, widerstandsfähige Hautbild und die schnelle Regenerationsfähigkeit aus. Grundsätzlich können alle vier Hauttypen bei junger Haut auftreten. Und mit der Pubertät und den hormonellen Umstellung des Körpers haben tatsächlich alle Hauttypen etwas zu tun. Denn trotz einer ausgeglichenen Talgproduktion und einem idealen Feuchtigkeitshaushalt kann deine Haut während der Pubertät zu öligem Glanz und Akne neigen. Deine Haut braucht jetzt vor allem milde Produkte, die trotzdem gründlich reinigen. 

Wie pflegst du deine junge Haut?

Tipp 1: Reinige deine Haut gründlich, aber schonend

Verwende morgens und abends milde Produkte, um den Säureschutzmantel deiner Haut zu schonen. Reinige deine Haut mit lauwarmem Wasser und unserem Reinigungsgel. Es befreit deine Haut sanft und gründlich von Schmutz und Ablagerungen.

Tipp 2: Meide komedogene Produkte.

Verzichte auf Produkte, die deine Poren verstopfen könnten und stark rückfettend wirken. Stattdessen solltest du am besten eine leichte Feuchtigkeitspflege, wie unsere Hyaluron Tagescreme, verwenden.

Tipp 3: Fasse dir nicht ins Gesicht.

Wir wissen es ist schwer, aber Hände weg von Pickeln und Mitessern. Das Ausdrücken kann zu schweren Entzündungen führen. Alternativ kannst du Hilfe in einem Kosmetikstudio suchen und deine Haut dort ausreinigen lassen.

Tipp 4: SOS Tipp gegen Pickel

Zinkoxid und blaues Kamillenöl sind unsere natürliche Antwort auf unliebsame Pickel. Egal ob bei gelegentlichen Unreinheiten oder dauerhafter Akne. Unsere Pickelpaste wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.

Unsere Empfehlungen für deine junge Haut:

Unsere Favoriten bei deiner jungen Haut

Unsere Favoriten bei deiner jungen Haut

Unser Reinigungsgel

Zum Reinigungsgel

Unsere Pickelpaste

Zur Pickelpaste

HILFE BEI PICKELN UND MITESSERN

Do´s

  • Stress reduzieren
  • Genug schlafen
  • Ausgewogen essen
  • Genügend Bewegung und Sport
  • Sanfte, gründliche Reinigung und Pflege

Dont´s

  • Fastfood und fettige Nahrung vermeiden
  • Keine Kuhmilch-Produkte essen
  • Zuviel Vitamin B12 vermeiden

Wie entstehen Pickel?

Jeder von uns hat es schon erlebt: Du hast etwas vor, und pünktlich erscheint ein riesiger Pickel in deinem Gesicht. Na toll! Doch wie entsteht ein Pickel eigentlich? Durch eine übermäßige Talgproduktion kann der Talg nicht mehr geregelt abfließen und es entsteht ein Mitesser. Dieses Gemisch aus abgestorbenen Hautzellen und Hauttalg verstopft die Pore und ist Brutstätte für Bakterien, was zu einer Entzündung führt. Der Bereich um die verstopfte Pore schwillt an, rötet sich und voilà, der Pickel ist da!

Wie entstehen Pickel?

Jeder von uns hat es schon erlebt: Du hast etwas vor, und pünktlich erscheint ein riesiger Pickel in deinem Gesicht. Na toll! Doch wie entsteht ein Pickel eigentlich? Durch eine übermäßige Talgproduktion kann der Talg nicht mehr geregelt abfließen und es entsteht ein Mitesser. Dieses Gemisch aus abgestorbenen Hautzellen und Hauttalg verstopft die Pore und ist Brutstätte für Bakterien, was zu einer Entzündung führt. Der Bereich um die verstopfte Pore schwillt an, rötet sich und voilà, der Pickel ist da!